Rassebeschreibung

Die Heilige Birma ist eine mittelgroße, stämmige Katze mit leicht gestrecktem Körper und kräftigen Beinen.
Ihr Fell ist halblang mit seidiger Textur, wenig Unterwolle und dadurch sehr pflegeleicht - es filzt nicht! Hin und wieder bürsten ist absolut ausreichend.
Die Birmakatze hat einen kräftigen Kopf mit wunderschönen saphirblauen Augen, eine "römische Nase" und gut ausgeprägte Wangen.

Doch nicht nur das Aussehen machen diese Rasse so liebenswert - es ist vor allem der Charakter, dessen Faszination kaum einen Birmabesitzer wieder los läßt ..... einmal Birma - immer Birma ;-)

 
 
Charakter und Wesen

Birmakatzen sind sehr anhänglich und oft entwickeln sie zu einem ihrer Menschen ein besonders inniges Verhältnis. Diesem folgen sie dann, ähnlich wie ein Hund, auf Schritt und Tritt.....
Birmchen haben ein sehr sanftes Wesen, sind charmant, verschmust, kinderlieb und oft bis ins hohe Alter verspielt. Sie sind ideale Familienkatzen.
Anderen Tieren treten sie ausgeglichen gegenüber, auch fremden Menschen begegnen sie mit einer gewissen Gelassenheit.

Da die Heilige Birma eine sehr gesellige Katze ist, sollte sie niemals alleine leben. Wer berufstätig ist, sollte entweder auf eine Birma verzichten, oder sich gleich zwei Katzen anschaffen. Für die Gesellschaft eignen sich natürlich am besten Birmas, aber auch andere Rassen stellen kein Problem dar.